So., 7.7.2019: Trotz Regens ca. 200 Besucher – Buche aus dem Hambacher Forst in Forst Kasten!

Trotz strömenden Regens kamen ca. 200 Besucher zur Pflanz-Aktion von Wald-Neuried-erhalten! Der Vorsitzende der Kreisgruppe München des Bundes Naturschutz, Landtagsabgeordneter Christian Hierneis, hielt eine packende Rede.

Prof. Dr. Michael Schrödl, Zoologische Staatssammlung und Scientists for Future, mahnte eindringlich, die Erderwärmung und den Waldschutz ernst zu nehmen.

Herbert Stepp vom Grünzug-Netzwerk Würmtal hatte eine tolle, selbst gebastelte Tafel dabei, mit deren Hilfe er Hintergründe und Folgen von Kahlschlag und Kiesabbau veranschaulichte.

Danke an Malwina Andrassy und die Neurieder Initiative Wald-Neuried-erhalten für die super Idee und die gelungene Organisation!

Der Vorsitzende der Kreisgruppe München des Bundes Naturschutz MdL Christian Hierneis sprach über die Zerstörung unserer Wälder, auch durch zu viel Wachstum und Bauen. Wald dürfe nicht komplett abgeholzt und dann wiederaufgeforstet werden, sondern müsse nach und nach verjüngt werden.
Kann stolz auf sich sein: Organisatorin Malwina Andrassy von Wald-Neuried-erhalten mit der kleinen Hambacher Buche
Neurieds Bürgermeister Harald Zipfel begrüßte die vielen Menschen, die tapfer dem Regen trotzten – für unseren Wald!
Malwina Andrassy mit Prof. Dr. Michael Schrödl, Zoologische Staatssammlung und Scientists for Future, der eindringlich mahnte, die Erderwärmung und den Waldschutz ernst zu nehmen.
Herbert Stepp vom Grünzug-Netzwerk Würmtal veranschaulichte Hintergründe und Folgen von Kahlschlag und Kiesabbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.