Wieder ein Erfolg: Ca. 100 Besucher bei Waldspaziergang mit Greenpeace im Forst Kasten

Volker Oppermann (im Hintergrund, Bildmitte, beige-farbenes T-Shirt) erklärte der ersten von zwei teilnehmenden Gruppen Wissenswertes zum Wald.

Wieder eine gut besuchte Aktion für unseren Wald:

Ca. 100 Teilnehmer aus dem ganzen Würmtal und aus München fanden sich am Sonntag, 11.8., zum Waldspaziergang der Bürgerinitiative Wald Neuried erhalten im Forst Kasten ein. Waldexperte Volker Oppermann, Pressesprecherin und Waldexpertin Marina Gühlke und Biologin Aurelia Strauß, alle drei von Greenpeace, erklärten den Wald, seine Funktionen, Baumarten, Symptome für den Zustand der einzelnen Bäume und vieles mehr.

Auch privat anwesende Forstleute, die die Würmtaler Wälder gut kennen, fanden die Führung und die Vorträge fachlich korrekt und ausgewogen präsentiert. Was will man mehr?

Abseits der Hauptwege ergaben sich interessante Fragen und Perspektiven.

Ausgangspunkt war die Bushaltestelle Dr. Rehm-Straße des Busses 261 Ecke Gautinger Straße, in der Nähe des Parkplatz Waldkindergarten / Grüngutnanahmestelle Gautinger Str. 53 (Ortsausgang Neuried Richtung Gauting). Von dort ging es durch den Wald über verschiedene ‚Erklärstationen‘ zur Wiederaufforstung, zur Kiesgrube und zum Schluss für die, die noch einkehren wollten, weiter bis zum Forsthaus Kasten.

Ausgangspunkt siehe Karte hier

Einladungsflyer als pdf-Datei hier