Mahnwache im Wald durch AktivistInnen seit 18. Mai 2021

Parallel zu der am 18.05.2021 als Baumbesetzung gestarteten, jetzt als Mahnwache genehmigten Aktion junger Klimaaktivistinnen und -aktivisten aus der ganzen Region gab es am 08.06.2021 eine zweite Besetzung, mit zwei Baumhäusern. Diese wurde behördlich beendet ( BR Abendschau 09.06.2021), wie auch eine Aktion ab 19.06.2021.

BR-Abendschau vom 09.06.2021

MM vom 10.06.2021: Polizei räumt Baumhäuser / Keine Abbau-Genehmigung von Landrat Göbel für Ausschreibungsgewinner Huber, für Glück-Konzern aber schon

AZ vom 09.06.2021: Erneut Protest im Forst Kasten: Aktivisten besetzen Bäume

SZ vom 09.06.2021: Aktivisten besetzen Bäume im Forst Kasten

BR.de 09.06.2021: Aktivisten bauen Baumhäuser in Forst Kasten

Schöner Artikel im Münchner Merkur (28.05.2021) über die Mahnwache (‚Waldbesetzer‘): „Wir stehen in der Kiesgrube“

SZ 21.05.2021: Demonstranten harren im Wald aus mit Stellungnahme Bundestagsabgeordneter Florian Post (SPD)

SZ 19.05.2021: Ein Wald zum Verzweifeln: „Der Stadtrat kann nun aufgrund unserer Ankündigung der Waldbesetzung gegen die Rodung entscheiden oder bei einer Entscheidung für die Rodung mit weitaus größeren Kosten als Schadensersatzansprüchen rechnen.“

MM 19.05.2021: Aktivisten protestieren im Forst Kasten

BR Abendschau Der Süden 18.05.2021: Demo und Interviews vor der Stadtratsentscheidung, Waldbesetzung durch Aktivisten, Interview mit Aktivistin

BR.de 18.05.2021: Klimaaktivisten besetzen Waldstück im Süden von München

SZ 18.05.2021: Mit Baumhäusern gegen Kiesabbau und Rodung / Kommentar: Die Wirkung der Baumhäuser im ‚Kasti‘