Stiftung Heiliggeistspital Forst Kasten

Satzung der Heiliggeistspitalstiftung der Stadt München (Grundeigentümerin Forst Kasten zukünftig geplantes Auskiesungsgebiet):

Heiliggeistspitalstiftung_Satzung1975

Broschüre der Stadt München zum Jubiläum der Stiftung (man beachte bes. Seite 27 zur Waldqualität):

254_LHM_800JahreHeiliggeistspitalStiftung_siehe-insbes-S27FoersterWoehrle

 

Aufsichtsbeschwerde Musteranschreiben

Gegen den Plan der Heiliggeistspital-Stiftung der Stadt München, ihr gehörende Flächen im Forst Kasten für den Kiesabbau freizugeben, gibt es Widerstand nicht nur aus Neuried und den anderen Würmtalgemeinden, sondern auch aus München.

Georg Schuhmann aus Hadern fordert in einem Schreiben an Oberbürgermeister Dieter Reiter, dass die Stiftung, die von der Stadt verwaltet wird, ihren Wald im Forst Kasten nicht für Kiesabbau zur Verfügung stellt.

Schuhmann hat nun (Stand 29.07.2019) bei der Regierung von Oberbayern eine Aufsichtsbeschwerde gegen die Stadt – vertreten durch den OB – eingereicht. Denn es sei ein „eklatanter Verstoß“ gegen den Stiftungszweck, wenn die Stadt dort im Forst Kasten Kiesabbau erlauben würde, findet er.

Muster-Anschreiben von Georg Schuhmann aus Großhadern (wer eine solche Beschwerde einlegen möchte, kann den Text nutzen) – Aufsichtsbeschwerde an die Regierung von Oberbayern wg. Verstoßes gegen die Stifungssatzung durch die Stadt München im Forst Kasten:

Muster_Aufsichtsbeschwerde-Stiftung-ForstKasten_Schuhmann